buecherturm_schwarz

Treffpunkt:
Senioren-Akademie, Schwerin Wismarsche Str.144
Tel. 0385 557 49 62/ 66,

Leiterin des Literaturclubs: Liane Römer, Tel. 03860 8188,
Liane.Roemer@t-online.de

Wir treffen uns 2x im Monat jeweils montags um 11.15 Uhr zum gemeinsamen
Lesen und Diskutieren von Literatur, informieren über Neuerscheinungen,
über Schriftsteller, ihr persönliches Leben und deren Werke.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Wenn bei den Veranstaltungen Zeit bleibt, wird  die Gelegenheit genutzt, Lieblingsbücher vorzustellen.

Wir halten uns an die Abstandsregeln und bitten um vorherige Anmeldung bei
Liane Römer (Kontakt).

TERMINE

Januar:  10.01. +24.01.  Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Hans Fallada starb am 05.02.1947 in Berlin. Wir erinnern uns anlässlich seins 75. Todestages an ihn. Dabei stellen wir auch die Frage: Was hat Elke Heidenreich mit Fallada und dem Rowohlt Verlag zu tun?  Wir lesen:

Roman von Fallada nach Wahl, z.B. Wolf unter Wölfen“, „Lilly und ihr Sklave“ Aufbau 2021, „Ewig auf der Rutschbahn“ Briefwechsel mit dem Rowohlt Verlag, Rowohlt 2008, Elke Heidenreich „Hier geht`s lang“ Eisele 2021.

Februar:  07.02. +21.02.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Stefan Zweig nahm sich am 23.02.1942 das Leben. Sein 80.Todestag ist uns Anlass, seine wunderbaren Novellen wieder zur Hand zu nehmen. Wir lesen „Die unsichtbare Sammlung“ und andere Novellen (z.B. Schachnovelle, Sternstunden der MenschheitDie Welt von Gestern)

März:  07.03. +21.03.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Vor 190 Jahren -am 22.03.1832- ist unser gr0ßer deutscher Dichter J.W. von Goethe gestorben. Was bedeutet er uns heute? Wir lesen Werke von ihm sowie von zeitgenössischen Schriftstellern, die nicht von ihm loskommen.

April:  04.04. +25.04.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Anlässlich des 120. Geburtstages des amerikanischen Schriftstellers und Nobelpreisträgers (von 1962) John Steinbeck (27.02.1902- 20.12.1968), dessen Werk das Milieu einfacher Arbeiter und sozial schwächer Gestellter spiegelt, lesen wir den sozialkritischen Roman „Früchte des Zorns“ (1939) und die Novelle „Von Mäusen und Menschen“ (1936); Letztere mit Blick auf die Inszenierung des gleichnamigen Stückes am Schweriner Theater.

Mai:  09.05. +23.05.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Wir lesen und diskutieren den Debütroman des Schauspielers Edgar Selge „Hast du uns endlich gefunden“ (Rowohlt 2021).

Juni: 13.06. +27.06.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Wir stellen Lieblingsbücher vor, Eva Menasse „Dunkelblum“, Tove Ditlevsen „Jugend“, Elke Heidenreich „Hier geht`s lang“, Daniela Krien „Der Brand“ Alexander Wolff „Das Land meiner Väter“, Grit Lemke „Kinder von Hoy“, Anna Brüggemann „Trennungsroman“, Wladimir Medwedew „Im Strom der Steine“, Delius „Die sieben Sprachen des Schweigens“ u.a.

Grundsätzlich kann bei jedem Treffen – nach vorherigem Hinweis – durch das Vorlesen der 1. und 2. Seite des Buches auf ein Werk aufmerksam gemacht  werden, das vom Teilnehmer empfohlen wird.

_____

Änderungen vorbehalten!