November:  07. u. 21. November 2022

Amerikanische Literatur:

1.)   F.  Scott Fitzgerald (1896- 1940)  „Der große Gatsby“ (1925)

2.)   James Baldwin (1924–1987) „Von dieser Welt“ (1953), neu erschienen 2018

Oktober: 10. u. 24. Oktober 2022

1.)   Johann Wolfgang von Goethe zum 190. Todestag (28. August 1749 – 22. März 1832)

 „…keine Liebschaft war es nicht“ (Ulrike von Lewetzow)

2.)  Franz Fühmann (1922-1984) zum 100. Geburtstag

„Monsieur-Wir finden uns wieder“ Christa Wolf- Franz Fühmann, Briefe 1968-1984

September: 12. u. 26. Sept. 2022

1.)    Hermann Hesse, Zum 60. Todestag (2. Juli 1877 – 9. August 1962)

„Klingsors letzter Sommer“ Erzählung, geschrieben im Sommer 1919.

2.)    Hermann Hesse, Lyrik „Mit der Reife wird man immer jünger“

Juni: 13.06. +27.06.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Wir stellen Lieblingsbücher vor, Eva Menasse „Dunkelblum“, Tove Ditlevsen „Jugend“, Elke Heidenreich „Hier geht`s lang“, Daniela Krien „Der Brand“ Alexander Wolff „Das Land meiner Väter“, Grit Lemke „Kinder von Hoy“, Anna Brüggemann „Trennungsroman“, Wladimir Medwedew „Im Strom der Steine“, Delius „Die sieben Sprachen des Schweigens“ u.a.

Mai:  09.05. +23.05.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Wir lesen und diskutieren den Debütroman des Schauspielers Edgar Selge „Hast du uns endlich gefunden“ (Rowohlt 2021).

April:  04.04. +25.04.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Anlässlich des 120. Geburtstages des amerikanischen Schriftstellers und Nobelpreisträgers (von 1962) John Steinbeck (27.02.1902- 20.12.1968), dessen Werk das Milieu einfacher Arbeiter und sozial schwächer Gestellter spiegelt, lesen wir den sozialkritischen Roman „Früchte des Zorns“ (1939) und die Novelle „Von Mäusen und Menschen“ (1936); Letztere mit Blick auf die Inszenierung des gleichnamigen Stückes am Schweriner Theater.

März:  07.03. +21.03.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Vor 190 Jahren -am 22.03.1832- ist unser gr0ßer deutscher Dichter J.W. von Goethe gestorben. Was bedeutet er uns heute? Wir lesen Werke von ihm sowie von zeitgenössischen Schriftstellern, die nicht von ihm loskommen.

Februar:  07.02. +21.02.: Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Stefan Zweig nahm sich am 23.02.1942 das Leben. Sein 80.Todestag ist uns Anlass, seine wunderbaren Novellen wieder zur Hand zu nehmen. Wir lesen „Die unsichtbare Sammlung“ und andere Novellen (z.B. Schachnovelle, Sternstunden der MenschheitDie Welt von Gestern)

Januar:  10.01. +24.01.  Gr.1: 9.00 -10.30 Uhr + Gr.2: 11.00-12.30 Uhr

Hans Fallada starb am 05.02.1947 in Berlin. Wir erinnern uns anlässlich seins 75. Todestages an ihn. Dabei stellen wir auch die Frage: Was hat Elke Heidenreich mit Fallada und dem Rowohlt Verlag zu tun?  Wir lesen:

Roman von Fallada nach Wahl, z.B. Wolf unter Wölfen“, „Lilly und ihr Sklave“ Aufbau 2021, „Ewig auf der Rutschbahn“ Briefwechsel mit dem Rowohlt Verlag, Rowohlt 2008, Elke Heidenreich „Hier geht`s lang“ Eisele 2021.